RUANDA

Ruanda Transporte und Spedition Dienstleistungen

Rwanda

Hauptstadt
Kigali

Einwohnerzahl
12.1 Mio

Landessprache/n
Englisch, Französisch, Kinyarwanda, Swahili

Währung
Ruanda-Franc (RWF)

Bruttoinlandprodukt (BIP)
USD 8.8 Mrd.

BIP pro Einwohner
USD 769

Schweizer Exporte
CHF 3.35 Mio.

Schweizer Importe
CHF 0.09 Mio

Bilaterale Beziehungen Schweiz–Ruanda

Die bilateralen Beziehungen zwischen der Schweiz und Ruanda sind bescheiden und vor allem durch die Entwicklungszusammenarbeit geprägt.

Geschäftssprache

Französisch, Englisch.

 

Maße und Gewichte

Metrisch.

 

Zolltarif

Harmonisiertes System. Verzollung nach dem Transaktionswert.

 

Währung

Landeswährung Ruanda-Franc (FRW) = 100 Centimes.

ISO-Code: RWF

 

Importkontrolle

Einfuhrlizenzen sind nicht mehr erforderlich. Ausgenommen für Einfuhren von Medikamenten wird eine Lizenz vom Ministry of Health benötigt, die nur qualifizierte Importeuren erhalten. Für bestimmte Waren bestehen Einfuhrbeschränkungen wie z. B. unbearbeitete Edelmetalle und -steine, Gebrauchtreifen, psychotrope Drogen etc. Einfuhrverbote bestehen u.a. für gefälschte Waren, bestimmte Chemikalien, Kosmetika mit Quecksilberinhalt. Zuständig für die Durchführung der Einfuhrkontrolle ist die nationale Behörde Rwanda Bureau of Standards – RBS. Gebühren von 0,2% des CFR-Werts der Waren fallen für die Kontrollen an. Das allgemeine Notenausgaberecht liegt bei der Zentralbank von Ruanda.

Im Zahlungsverkehr wird die Stellung eines unwiderruflichen Akkreditivs empfohlen.

Umsatzsteuerregelsatz: 18%

 

Zahlungsbedingungen und Angebote

Nur in Ausnahmefällen sollte von der Akkreditivbedingung abgegangen werden. Auskünfte beschaffen.

Angebote in €.

 

Ursprungsangaben

Keine besonderen Vorschriften.

 

Markierung / Etikettierung

Übliche Markierung in französischer Sprache genügt.

Bei Land-See-Versand zusätzlich englischsprachige

Markierung empfehlenswert. Alle Warensendungen, über Dar es Salaam/Tansania nach Ruanda befördert werden, müssen zusätzlich deutlich sichtbar auf der üblichen Markierungsseite des Packstücks mit einem gelben Kreuz, dessen Balken mindestens 30 cm lang sind, versehen sein, andernfalls wird eine Sonder-Sortierabgabe erhoben; die Höhe derselben ist noch nicht bekannt. Für Sendungen mit Bruttogewicht von 1000 kg und mehr dauerhafter und deutlicher Gewichtsvermerk vorgeschrieben.

 

Verpackung

Robuste und witterungsbeständige Verpackung

 

Warenmuster und -proben

Zollfrei, wenn der Warenwert 100.000 RWF nicht übersteigt.

 

Versand- und Begleitpapiere

Übliche, sowie
a) 2 HR (Handelsrechnungen) , franz., mit allen handelsüblichen Angaben, u. a. Ursprungsland, Brutto- und Nettogewicht, genaue Warenbeschreibung, bes. bei Textilien.

b) Ursprungszeugnis nur auf Anforderung (bei tierischen Produkten erforderlich). Falls erforderlich Ursprung: „Suisse“ oder „…………, Union Européenne“ oder nur „Union Européenne“.

c) Postpakete bis zu 20 kg: 1 APK (Auslandspaketkarte) , 2 ZI (Zollinhaltserklärungen) frz

d) Konnossemente unbeglaubigt, Order-Konnossemente sind zugelassen, jedoch ist die Angabe einer Notify-Adresse erforderlich

e) Packliste: zweckmäßig, allen Verladungen Packlisten in 3-facher Ausfertigung beizufügen. In den Listen sind alle Packstücke übersichtlich mit Marke, Nummer, Art, Gewicht und Inhalt aufzuführen