TANSANIA

Tansania Transporte und Spedition Dienstleistungen

Tanzania

Hauptstadt
Dodoma

Einwohnerzahl
77 Mio

Landessprache/n
Kisuaheli (Amtssprache), Englisch (offiziell), Arabisch

Währung
Tansania-Schilling (TZS)

Bruttoinlandprodukt (BIP)
USD 32.54 Mrd.

BIP pro Einwohner
USD 703

Schweizer Exporte
CHF 19.69 Mio.

Schweizer Importe
CHF 24.27 Mio

Bilaterale Beziehungen Schweiz–Tansania

Die Schweiz und Tansania unterhalten gute Beziehungen, die auf einem langjährigen, für beide Seiten fruchtbaren Austausch beruhen. Die wichtigsten Pfeiler dieser Beziehungen sind die rund 30 Schweizer Unternehmen, die in Tansania vertreten sind, die etwa 400 Mitglieder der Schweizer Gemeinschaft und das bedeutende Kooperationsprogramm der Schweizer Regierung.

 

Wirtschaftliche Zusammenarbeit

Der Handel zwischen den beiden Ländern ist gering, was die physisch gehandelten traditionellen Rohstoffe anbelangt. Die tansanische Wirtschaft nimmt heute in den Bereichen Tourismus und Gastgewerbe, internationale Spedition und Rohstoffhandel in erheblichem Masse Schweizer Know-how in Anspruch. Seit über vierzig Jahren besteht eine direkte Flugverbindung zwischen Zürich und Dar es Salaam, die die bilateralen Kontakte erleichtert, vor allem für Handel und Investitionen sowie für den Tourismus.

Geschäftssprachen

Englisch, Kisuaheli.

 

Maße und Gewichte

Metrisches System.

 

Zolltarif

Harmonisiertes System, Verzollung nach dem cif- Wert.

 

Währung

Landeswährung Tansania-Schilling (T.Sh.) = 100 Cents (Ct.).

ISO-Code: TZS

 

Importkontrolle

Aufgrund der z.T. sehr umfangreichen Einfuhr- und Zollvorschriften wird empfohlen, sich über die aktuellen Bestimmungen zu informieren. Auskunft erteilt: The Permanent Secretary Ministry of Commerce and Cooperatives, P.o. Box 2744, Dar-es-Salaam.

Für die Einfuhr sind „Specific Import Licences“ erforderlich, deren Gültigkeitsdauer grundsätzlich 1 Jahr beträgt. Einige Produkte stehen auf der Negativliste.

Kopie an die Zentralbank. Formular bei Banken oder Zollämtern für 10 US$. Alle Importe nur durch einen registrierten Agenten.

Die überwiegende Zahl der Importe erfolgt über halbstaatliche Gesellschaften.

Bei Importen des Teilstaates Sansibar gelten gesonderte Bestimmungen. Zuständig ist das „Board of Trade“.

Umsatzsteuerregelsatz: 18%

Devisen frei über „Bureaux of Changes“. Regelmäßige Kontrollen der Zentralbank setzen Wechselkurs fest. In- und Ausländer dürfen Devisenkonten führen.

 

Pre Shipment Inspektion

Für Importe sind i.d.R. Vorversandkontrollen notwendig. .berprüft werden Qualität und Menge, Preis, Zollwert und Importeignung.
Die im Zusammenhang mit dem WTO-Übereinkommen über Kontrollen vor dem Versand (SR 0.632.20, Anhang 1A.10) erlassene Verordnung vom 17. Mai 1995 über die Durchführung von Ver-sandkontrollen (SR 946.202.8) regelt Zulassung, Durchführung und Überwachung solcher Kontrollen (v.a. Überprüfung der Qualität, der Menge und des Preises) im Auftrag ausländischer Staaten durch spezialisierte Inspektionsgesellschaften in der Schweiz. Diese Gesellschaften benötigen pro Auftrags-land eine Bewilligung des WBF.
Zurzeit verfügen vier Inspektionsgesellschaften über solche Bewilligungen. Es sind dies Bureau Veritas Switzerland AG in Weinigen (Bureau Veritas), Cotecna Inspection SA in Genf (Cotecna), Intertek (Schweiz) AG in Basel (Intertek) und SGS Société Générale de Surveillance SA in Genf (SGS).

 

Zahlungsbedingungen und Angebote

Unwiderrufliches, bestätigtes Akkreditiv.

Fakturierung in £ Sterling und US $ üblich. €-Fakturierung auch möglich. c&f-Basis Hafen Dar-es- Salaam. Importeur muss Transporte in Tansania versichern.

Angebote, Prospekte usw. unbedingt in englischer Sprache falls möglich, mit gut verständlichen Texten und Abbildungen.

 

Ursprungsangaben

Auf Waren nicht erforderlich, jedoch müssen Waren die Angabe des Ursprungslandes tragen.

 

Markierung / Etikettierung

Alle Warensendungen, die über Dar-es-Salaam nach Tansania eingeführt werden, müssen zusätzlich zu den üblichen Kennzeichnungen deutlich sichtbar auf der Markierungsseite des Packstücks mit einem roten Kreuz, dessen Balken mindestens 30 cm lang sind, versehen sein, andernfalls wird eine Sonder-Sortierabgabe erhoben.

 

Verpackung

Seemäßige Verpackung. Heu und Stroh als Verpackungsmaterial nicht verwenden.

Die Hafenbehörde hat bestimmte Palettierungsvorschriften erlassen (Spediteur fragen!).

 

Warenmuster und -proben

Ohne Handelswert zollfrei.

Versand- und Begleitpapiere

Übliche, sowie

a) Frachtsendungen: Unbeglaubigte Konnossemente, 1 HR (Handelsrechnungen) engl., mit allen handelsüblichen Angaben, u. a. Brutto- und Nettogewicht, genaue Warenbeschreibung, Rabatte, Ursprungsland, unbeglaubigt. Die Handelsrechnung dient als Grundlage der Zollberechnung in Tanganyika.

b) Zollfakturen nicht erforderlich.

c) UZ (Ursprungszeugnisse) nicht erforderlich.

d) Packliste

e) Konnossemente unbeglaubigt; Order-Konnossemente mit Notify-Adresse zulässig.

f) Postpakete bis 31,5 kg: 1 APK (Auslandspaketkarte) , 2 ZI (Zollinhaltserklärungen) engl.