GUYANA

Guyana Transporte und Spedition Dienstleistungen

Guyana

Hauptstadt
Georgetown

Einwohnerzahl
778’000

Landessprache/n
Englisch

Währung
Guyana-Dollar (GYD)

Bruttoinlandprodukt (BIP)
USD 3 Mrd.

BIP pro Einwohner
USD 3872

Schweizer Exporte
CHF 0.9 Mio.

Schweizer Importe
CHF 0.04 Mio.

Bilaterale Beziehungen Schweiz–Guyana

Die Beziehungen zwischen sind gut, jedoch wenig intensiv. Erwähnenswert ist das Engagement der Schweiz für die Entschuldung von Guyana.

 

Wirtschaftliche Zusammenarbeit

2011 importierte die Schweiz Güter im Wert von knapp 0.1 Mio. CHF, vor allem landwirtschaftliche Produkte. Die Exporte nach Guyana beliefen sich auf 0.7 Mio. CHF und betrafen Metalle und Maschinen.

 

Geschäftssprache

Englisch.

 

Maße und Gewichte

Metrisches System.

 

Zolltarif

Harmonisiertes System, Verzollung nach dem Transaktionswert.

 

Landeswährung

1 Guyana-Dollar (G$) = 100 Cents.
ISO-Code: GYD

 

Importkontrolle

Generell keine Einfuhlizenzen, nur für einige Ausnahmen (Nahrungsmittel, Pharmazeutika, Kosmetika, Düngemittel, Sende- und Empfangsgeräte, Waffen und Munition). Lizenz ist üblicherweise 7 Monate gültig. In diesem Zeitraum müssen die Waren in Guyana eintreffen. Zuständige Behörden für die Vergabe der Lizenzen sind u.a. das Ministry of Tourism, Industry and Commerce, Ministry of Health, etc.
Es ist ratsam eine Transportversicherung abzuschließen (im Versendungsland möglich), damit kann auf cif-Basis geliefert werden.
Umsatzsteuerregelsatz: 16%

 

Zahlungsbedingungen und Angebote

Angebote in englischer Sprache; Preise in Pfund Sterling, US-Dollar oder € cif Georgetown. Unwiderrufliches, bestätigtes Akkreditiv. Zahlungsziel 90-180 Tage. Bonität des Kunden, falls möglich, prüfen, oder Stellung einer Bankgarantie fordern.

 

Ursprungsangaben

Übliche Kennzeichnung des Ursprungslandes (z. B. Made in FRG, “Made in ………… ”.
Angabe des Ursprungslandes in der HR (Handelsrechnungen) .

 

Markierung / Etikettierung

handelsübliche Markierung mit Angabe Ursprungsland.
Packstücke müssen fortlaufend nummeriert sein. Die guyanische Behörde GNBS ist für die Etikettierungsvorschriften zuständig. Besondere Vorschriften gelten u.a. für Elektrogeräte, Kosmetika, Lebensmittel, Chemikalien, Spielzeug, Kleidung, Arzneiwaren.

 

Verpackung

Stabile, seefeste Verpackung. Schutz gegen Feuchtigkeit.
Aufdruck des Ursprungslandes.

 

Warenmuster und -proben

Warenmuster ohne Handelswert = zollfrei.

 

Versand- und Begleitpapiere

a) HR (Handelsrechnungen) 3fach, englisch, unbeglaubigt, handelsübliche Angaben, u. a. Namen, Anschriften des Verkäufers/Käufers, Rechnungsdaten, Rechnungsnummer, Auftragsnummer, Zahlungsbedingungen, Gewichte, Ursprungsland. Am Schluss des CARICOM-Rechnungsvordruck muss die Erklärung „It is hereby certified that this invoice shows the actual price oft he goods described, that no other invoice has been or will be issued and that all particulars are true and correct“ vermerkt sein. Hinweis: Sofern Waren ohne Ursprung versendet werden, muss zusätzlich die nachfolgende Erklärung hinzugefügt werden und die HR (Handelsrechnungen) muss beglaubigt sein. „We hereby certify that the a/m goods have been manufactured in the country declared and were supported by the manufacturers invoice showing the value and origin of the goods at the time they were purchased and the value shown is not less than that on the manufacturers invoice.(Unterschrift – kein Faksimile), Verwendung des ECE-Rahmenvordruck empfohlen.

b) UZ (Ursprungszeugnisse) nicht erforderlich.

c) Präferenznachweise:
EUR.1 (Ausstellung erfolgt durch Zollstelle) Ursprungserklärung auf der Rechnung
– jeder Ausführer bis Wertgrenze 6000,- €
– „Ermächtigte Ausführer“ ohne Wertgrenze
Wortlaut der Ursprungserklärung:
The exporter of the products covered by this document (customs authorization No …) (1) declares that, except where otherwise clearly indicated, these products are of … (2) preferential origin. Wird die Erklärung auf der Rechnung von einem Ermächtigten Ausführer ausgefertigt, so ist die Bewilligungsnummer des Ermächtigten Ausführers unter (1) einzutragen. Wird die Erklärung auf der Rechnung nicht von einem Ermächtigten Ausführer ausgefertigt, so können die Wörter in Klammern weggelassen bzw. der Raum leergelassen werden. (2) Der Ursprung der Erzeugnisse muss angegeben werden. Betrifft die Erklärung auf der Rechnung ganz oder teilweise Erzeugnisse mit Ursprung in Ceuta und Melilla, so bringt der Ausführer deutlich sichtbar die Kurzbezeichnung „CM“ an.

d) Konnossemente ohne Beglaubigung. Order-Konnossemente mit Notify-Adresse zulässig.

e) Postsendungen: Höchstgewicht 20 kg, 1 IPK, 1 Zl (englisch), dem Paket muss 1 HR (Handelsrechnungen) beiliegen.