MAZEDONIEN

Mazedonien Transporte und Spedition Dienstleistungen

Macedonia

Hauptstadt
Skopje

Einwohnerzahl
2,11 Mio

Landessprache/n
Mazedonisch, Albanisch

Währung
Mazedonischer Denar (MKD)

Bruttoinlandprodukt (BIP)
USD 10.23 Mrd.

BIP pro Einwohner
USD 4944

Schweizer Exporte
CHF 514 Mio.

Schweizer Importe
CHF 74 Mio.

Bilaterale Beziehungen Schweiz–Mazedonien

Die Schweiz nahm gleich nach der Unabhängigkeit des Landes regelmässige Beziehungen zu Mazedonien auf und integrierte sie in ihr Transitionsprogramm. Heute konzentriert sich die Strategie der Schweizer Entwicklungszusammenarbeit auf die Unterstützung der Reformprozesse in den Bereichen Dezentralisierung, Wirtschaft, Trinkwasserversorgung und Naturschutz. Die grosse mazedonische Gemeinschaft in der Schweiz trägt dazu bei, die Beziehungen zwischen den beiden Ländern zu festigen.

Wirtschaftsbeziehungen

Der Handels- und Wirtschaftsaustausch zwischen den beiden Ländern ist bescheiden. Wachstumspotenzial besteht beim Handel und bei den Schweizer Direktinvestitionen in Mazedonien. Bislang sind es vor allem Schweizer Staatsangehörige mazedonischer Herkunft – oft haben sie in der Schweiz studiert oder gearbeitet –, die nach und nach die Attraktivität und das Geschäftspotenzial ihres Herkunftslandes entdecken. So haben einige «Schweiz-Mazedonier» erfolgreich in ihrem Land ein KMU aufgebaut, mit eigenen Mitteln oder in Partnerschaft mit einem Schweizer Unternehmen.

Geschäftssprache

Mazedonisch, Englisch, Deutsch.

 

Maße und Gewichte

Metrisches System.

 

Zolltarif

Harmonisiertes System.

 

Währung

Landeswährung Denar: 1 Den=100 Deni (nur innere Konvertibilität) – Für Import/Exporttransaktionen Umrechnungsanbindung an €.
ISO-Code: MKD

 

Importkontrolle

Wareneinfuhr weitgehend liberalisiert. Für Genehmigungs- bzw. lizenzpflichtige Waren wurde zur Vereinfachung der Antragstellung das elektronische System EXIM eingeführt. Je nach Warengruppe sind für die Antragstellung unterschiedliche Behörden verantwortlich (Importeur befragen). Mazedonien wendet verstärkt die ISO-Normen und Standards an. Unterschiedliche Inspektionsstellen sind für die .berprüfung zur Standardisierung verantwortlich. Betroffen sind hiervon u. a. Elektrogräte, Messinstrumente, Fahrzeuge.
Die Einfuhr von Devisen ist frei; die Devisen werden aufgrund der Lizenzen bzw. gegen Vorlage der
Dokumente bei lizenzfreien Importen zugeteilt; ggf. ist eine Deklarierungsfrist zu beachten, u. a. bei Scheck- und Wechselverkehr.
Umsatzsteuerregelsatz:18%

 

Zahlungsbedingungen und Angebote

Vorauskasse, Akkreditivbasis; Deckungsmöglichkeiten über Hermes fallweise möglich.
Angebote auf €-Basis.

 

Warenmuster und Proben

Carnet A.T.A. anwendbar für Messegut, Wissenschaftliche Geräte, Lehrmaterial.

 

Markierung / Etikettierung:

Waren oder Umschließungen sind mit dem Ursprungsland zu kennzeichnen. Bei Sendungen, die über Griechenland versandt werden, muss die Staatsbezeichnung lauten: Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien. Dies gilt sowohl für Zolldokumente als auch für die Ware und ihre Verpackung (Markierung).

 

Verpackung

Anwendung IPPC-Standard ISPM Nr. 15.

 

Versand- und Begleitpapiere

Übliche, sowie

a) Handelsrechnungen (HR (Handelsrechnungen) ) – 3-fach, unterschrieben mit allen üblichen Angaben, Ursprungsland

b) Ursprungszeugnisse (UZ (Ursprungszeugnisse) ) – 2-fach; Ursprungsland „Switzerland“ oder „……………… (European Union)“ oder nur „European Union“ angeben.

c) Zum Nachweis der Präferenzursprungseigenschaft Formblatt EUR. 1. bei Warenwerten über 6.000,– €. Bis zu einem Warenwert von 6.000,- € darf die Rechnungserklärung von „Jedermann“ abgegeben werden, soweit die Sendung
Ursprungswaren enthält.
– Ermächtigte Ausführer – nach Bewilligung durch das Hauptzollamt – können dieses Verfahren auch für Warenwerte über 6.000,– € anwenden. „Der Ausführer (Ermächtigter Ausführer; Bewilligungs- Nr. . . ) der Waren, auf die sich dieses Handelspapier bezieht, erklärt, dass diese Waren, soweit nichts anderes angegeben pr.ferenzbegünstigte Ursprungswaren sind, Ort, Datum und Unterschrift“

d) Postsendungen: Höchstgewicht 20 kg, 1 Int. Paketkarte, 1 ZI (Zollinhaltserklärungen) ( engl./ frz./ Landessprache).