ÖSTERREICH

Österreich Transporte und Spedition Dienstleistungen

Austria

Hauptstadt
Wien

Einwohnerzahl
8,2 Mio.

Landessprache/n
Deutsch

Währung
Euro (EUR)

Bruttoinlandprodukt (BIP)
USD 437 Mrd.

BIP pro Einwohner
USD 51’307

Schweizer Exporte
CHF 7,8 Mrd.

Schweizer Importe
CHF 8,9 Mrd.

Wirtschaftliche Zusammenarbeit

2014 betrug das Handelsvolumen 16,7 Milliarden CHF. Dabei resultiert für die Schweiz regelmässig ein Handelsbilanzdefizit, 2014 betrug es 1,1 Milliarden CHF. Die Schweiz gehört zu den wichtigsten Investoren in Österreich. Der Gesamtbestand an Investitionen von Schweizer Firmen betrug Ende 2013 10,8 Milliarden CHF. Dies entspricht einem Personalbestand in Österreich von rund 46’400 Personen.

Österreichische Direktinvestitionen in der Schweiz haben seit 2000 stark zugenommen und betrugen Ende 2013 59,9 Milliarden CHF. Damit verbunden sind 20’200 Arbeitsplätze, vorab in Industriebetrieben.

 

Vertragliche Regelungen

Bilaterale Abkommen mit EU

EU Mitgliedschaft seit 01.01.1995.

 

Geschäftssprache

Deutsch.

 

Maße und Gewichte

Metrisches System.

 

Zolltarif (für Nicht-EU-Waren)

Harmonisiertes System. Verzollung nach dem Transaktionswert.

 

Währung

Landeswährung: €

ISO-Code: EUR

 

Importkontrolle

EU-Waren befinden sich im freien Verkehr.

Für die Deklaration von Nicht-EU-Waren sind Handelsrechnungen mit allen üblichen Angaben in 2-facher Ausfertigung unter Angabe des Herkunfts- und Ursprungslandes erforderlich. Für Textilien gelten Sonderregelungen.

Einfuhrgenehmigungspflichtige Waren (in der Regel Chemikalien) sind in den Anhängen zum österreichischen AH-Gesetz in der gültigen Fassung veröffentlicht.

Sonderregelungen bestehen des Weiteren hinsichtlich Einfuhren aus China.

In den steuerlichen Sondergebieten Jungholz und Mittelberg gilt ein Umsatzsteuersatz von 19%.

Umsatzsteuerregelsatz: 20% ermäßigter Satz:

12/10%), Erstattung gezahlter USt möglich.

 

Zahlungsbedingungen und Angebote

€-oder USD-Fakturierung. Bevorzugt wird frei Haus Lieferung. Eigentumsvorbehalt üblich. In der Regel Auftragsbestätigung gewünscht.

 

Ursprungsangaben

Allgemein nicht erforderlich. Angabe der örtlichen Herkunft bei Blei-, Kopier-, Farbstifte und -minen, Honig,Schönheitsmittel erforderlich. Irreführungsverbot.

 

Markierung/Etikettierung

Kennzeichungspflichten bestehen für Textilien, Arzneimittel, Lebensmittel, Chemikalien, Wein, Reinigungsmittel, Waschpulver, Kunststoffrohre, Düngemittel.

Detaillierte Informationen können bei der IHK (Industrie- und Handelskammern) erfragt werden.

 

Verpackung

Rücknahmeverpflichtung nach österreichischer Verpackungsverordnung, ansonsten keine Sonderregelungen.

EU-Richtlinie sieht vor, dass Verpackungsmaterial aus Holz aus entrindetem Rundholz hergestellt sein muss. Diese Regelung der EU geht über die im ISPM 15-Standard geforderte Behandlung hinaus.

 

Warenmuster und -proben

ohne Handelswert = zollfrei (einige Waren ausgenommen:

z.B. Tabak, Alkohol, Kosmetik)