Categories: Logistik

Beim Dokumentarakkreditiv oder Letter of Credit (L/C) handelt es sich um ein Instrument zur Verminderung von Zahlungsrisiken im internationalen Geschäftsverkehr. Dabei gibt der Käufer seiner Bank den Auftrag, dem Verkäufer (Schweizer Exporteur) innerhalb einer bestimmten Frist gegen Übergabe vorgeschriebener Waren-Dokumente einen festgelegten Betrag auszuzahlen.

Damit ist der Exporteur vor dem Risiko geschützt, ohne vertragsgemässe Gegenleistung Waren zu liefern. Gleichzeitig wird der Käufer davor geschützt zu bezahlen, bevor akkreditivkonforme Dokumente fristgerecht bei seiner Bank vorgelegt werden.

Weiter vermeidet der Käufer grosse An- oder Vorauszahlungen, da ihm das Akkreditiv Kreditwürdigkeit bestätigt. Auftraggeber der Bank ist beim Dokumentar-Akkreditiv der Käufer, beim Dokumentar-Inkasso hingegen der Verkäufer.